Badminton beim Barkelsbyer SV

Mit Fertigstellung der Mehrzweckhalle Ende 1983 wurde der Weg frei für die Hallensportart Badminton. Der Begriff Badminton wird oft fälschlicherweise mit dem Freizeitspiel Federball gleichgesetzt, das im Gegensatz zu Badminton möglichst lange Ballwechsel zum Ziel hat, während Badminton ein Wettkampfsport ist und nach festen Regeln gespielt wird.

Ende der 70er bis Mitte der 80er boomte diese Sportart aufgrund der damals vielerorts entstehenden Sporthallen. So bekanntlich auch in Barkelsby. 1984 starteten 11 Spieler unter der Leitung von Dagobert Stritzel. Ein Jahr später waren bereits 40 Erwachsene und 17 Jugendliche aktiv dabei, die an Freundschaftsspielen und Turniere bei anderen Sportvereinen teilnahmen. In Barkelsby selber führte man Ranglistenturniere durch.

1996 wurde Dagobert Stritzel von Peter Haiduga abgelöst, der die Sparte bis 2002 leitete und sie anschließend an Karin und Gerald Konrad übergab.

Punktrunden werden heute zwar nicht mehr gespielt, einige ambitionierte Spieler nehmen jedoch in Eigeninitiative an Turnieren, wie z. B. dem Schleifenturnier in Damp, teil. Unverändert im Vordergrund stehen die Spielfreude und der Spaß an dieser traditionsreichen Sportart.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen über Ansprechpartner und Trainingszeiten.